website

Tee lose kaufen

In der Tüte oder in der Dose – das ist hier die Frage

Tee ist in unterschiedlichen Formen erhältlich. So kann man Tee in Tüten oder Dosen lose kaufen oder aber als Teebeutel erwerben. Letztere bestehen überwiegend aus einem speziellen Papier aus Abacá-Fasern, die von einer der Banane ähnlichen Pflanzenart stammen. Die Schnur eines Teebeutels ist in den meisten Fällen mit einem Wachsfilm überzogen. Dies ist erforderlich, damit die Schnur aufgrund der Kapillarwirkung nicht den Tee nach oben leitet und sich das Tee-Etikett mit Tee vollsaugen kann. Außer in speziellen Teegeschäften oder in Online-Shops, wird Tee zum Beispiel im Supermarkt, überwiegend in Beuteln verkauft. Sie sind in der Zubereitung praktisch und das Aroma kann kann sich schneller im heißen Wasser entfalten. Richtige Teekenner schwören aber auf Tee, den man lose kaufen kann.

ein Strauß albanischer Bergtee (roter Oregano) den man als Tee lose kaufen kann 

Der kleine große Unterschied

Doch was ist denn nun besser? Der lose Tee oder der im Beutel? Zunächst muss man unterscheiden zwischen Blatt-Tees mit den größten Teeteilen, dann die Broken Tees, die etwas kleiner als die Blatt-Tees sind, dann die Fannings mit kleinsten Blattteilen und zum Schluss der Teestaub, der auch als Dust bezeichnet wird. Während Blatt- und Broken-Tees für losen Tee benutzt werden, werden Fannings und Dusts in die Teebeutel abgefüllt. Das liegt unter anderem auch daran, dass sich in losem Tee eben große Blätter befinden, die sich in Verbindung mit heißem Wasser stark ausdehnen und so könnte es passieren, dass sie sich so weit ausdehnen, dass sie in einem Teebeutel gar keinen Platz mehr finden würden.

 

Mehr Vielfalt und mehr Individualität

Ob man nun zum Teebeutel greift oder Tee lose kaufen möchte, ist eine persönliche Entscheidung. Bei losem Tee kann man die Menge, die man aufkochen möchte, selbst bestimmen. Auch können in losem Tee größere Zutaten, wie zum Beispiel ganze Beeren enthalten sein, die in einem Teebeutel ja keinen Platz hätten. Auch was die Vielfalt an Sorten betrifft, liegt der lose Tee mit Abstand vorne. Wer nach ausgefallenen oder traditionellen Sorten sucht, ist mit losem Tee besser bedient.